60

HNO-ärztliche Audiometrie Grundlagen, Durchführung, Fehlerquellen

Audiologe/Neurootologe (BV HNO)

Teilnehmergebühr: 220 € (Frühbucher: 187 € bis 31.07.2023). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung ist erforderlich. Zertifiziert mit 8 CME-Punkten.

Bei diesem Kurs vertiefen die Teilnehmer ihre praktischen Kenntnisse und erhalten ein kompaktes Update zu den Messmethoden der subjektiven und objektiven Audiometrie. Dabei geht es sowohl um die Grundlagen der Psychophysik des Hörens als auch um die Frage, wo Fehlerquellen in der Audiometrie lauern und wie die richtige Vertäubung vorzunehmen ist. Im zweiten Kursteil liegt der Fokus unter anderem auf den Grundlagen und die praktische Relevanz der OAE in der audiologischen Differentialdiagnostik, die richtige Interpretation von Ergebnissen der Stapediusreflexmessung sowie um Erfahrungen und Fallbeispiele aus dem Neugeborenen-Hörscreening. Der Kurs entspricht der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Hörgeräteversorgung und ist Teil des Curriculums zur Zertifizierung Audiologe/Neurootologe des HNO-Berufsverbandes.


Subjektive Audiometrie:

08:30 – 09:00 Uhr

Psychophysik des Hörens (Baljić)

09:00 – 10:00 Uhr

Fehlermöglichkeiten in der Audiometrie (Baljić)

10:00 – 11:00 Uhr

Die richtige Vertäubung (Wille)

11:00 – 11:30 Uhr

Pause

Objektive Audiometrie:

11:30 – 12:30 Uhr

OAE: Grundlagen und praktische Relevanz in der audiologischen Differentialdiagnostik (Kummer)

12:30 – 13:00 Uhr

Welche „praktischen“ Aussagen kann die Stapediusreflexmessung leisten? (Baljić)

13:00 – 14:00 Uhr

Pause

14:00 – 15:00 Uhr

Hirnstammaudiometrie mit AABR, BERA und ASSR (Steffens)

15:00 – 16:00 Uhr

Neugeborenen-Hörscreening: Erfahrungen und Fallbeispiele aus dem Follow-up (Neumann)

Izet Baljić (Erfurt)
Peter Kummer (Regensburg)
Katrin Neumann (Münster)
Thomas Steffens (Regensburg)
Christoph Wille (Ruggell)

Termin

28.10.2023

Uhrzeit

08:30 – 16:00

Raum

G. Mahler, Raum 2 (CC, Ebene 2)

ICS-Datei